Vita

Es ist schön Verantwortung übernehmen zu können.
In Familie und Gesellschaft, für die Natur und die Gemeinschaft.

Beruf und Ausbildung

  • Seit 2015 Naturland Betrieb
  • 2012: Fertigstellung der Doktorarbeit: Eigentum und Allmende: Alternativen zu geistigen Eigentumsrechten an genetischen Ressourcen
  • 2008: Übernahme des elterlichen Land- und Forstbetriebs in Lennestadt; Umstellung auf Bio-Weihnachtsbaumproduktion 2009
  • 6/2005-4/2009 Promotionskolleg am Wuppertal Institut und der Universität Kassel mit einem Stipendium der Heinrich-Böll-Stiftung
  • 2005 & 2007 Geburt des dritten und vierten Kindes: Teilung der Hausarbeit mit meiner Frau
  • 11/2004-5/2005: Kampagnentätigkeit Gerechtigkeit Jetzt! Welthandelskampagne, DNR
  • 2000-2004: Freiberuflich Forschungs- und Vortragstätigkeit; Geburt von zwei Kindern und Hausmann
  • 1998/99: AStA-Vorsitzender an der Universität Bonn
  • 1996-2002: Studium Sozialwissenschaften und Biologie auf Lehramt, Universität Bonn und Jyväskylä/Finnland. Abschluss 1. Staatsexamen
  • 1995/6: Zivildienst St Josefs Krankenhaus Altenhundem
  • 1994 Abitur Städtisches Gymnasium Lennestadt

Politik und Ehrenamt

  • seit 2022 Abgeordneter im Landtag NRW
  • seit 2022 Co-Sprecher der Bundes-AG Landwirtschaft und ländliche Entwicklung B90/Die Grünen
  • seit 2021 Sprecher des Kreisverbandes Olpe, B90/Die Grünen
  • 2018-2022 Co-Sprecher der LAG Wald/Landwirtschaft/ländlicher Raum B90/Die Grünen NRW
  • seit 2017 Ratsmitglied in Lennestadt und seit 2019 Fraktionsvorsitzender
  • seit 2016 Mitglied im Landesvorstand der AbL (Arbeitsgemeinschafft bäuerliche Landwirtschaft)
  • seit 2016 Mitglied im Beirat des Gen-Ethischen Netzwerks
  • 2014-2017 Sachkundiger Bürger im Bauausschuss der Stadt Lennestadt
  • 2017-2020 Geschäftsführer der Jagdgenossenschaften Halberbracht/Oberelspe und  Burbecke-Oberelspe
  • 2014 Gründungsmitglied der Initiative Bioweihnachtsbaum
  • 2011-2021 Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der Forstbetriebsgemeinschaft Oberelspe
  • seit 2009 Sprecher der AG esTUTsichWAS eV. n Lennestadt: Initiative für Humanität und Toleranz und gegen Rechtsradikalismus und Rassismus
  • Vor 2009 verschiedene Vorstandsfunktionen in u.a.: freiem zusammenschluss von studierendenschaften fzs, Oscar-Romero-Haus e.V., Kita an der P.H. Bonn, Kinderchor Young Voices

Transparenz

Ich halte es für wichtig, Sie und Euch darüber zu informieren, wie ich mein Geld verdiene bzw. in welchen Vereinen, Organisationen, etc ich Mitglied bin.

Einnahmen:

ca. 12.000€/Monat brutto (Abzüge für KV, Rente, etc) Abgeordnetengehalt

zw. 20.000€-60.000€ Gewinn (inkl eigener Lohn & Sozialversicherung) durch Forst/Weihnachtsbaumbetrieb, je nach Jahr

ca. 10.800 €/Jahr als Fraktionsvorsitzender in Lennestadt, davon Mandatsspende an B90/Die Grünen ca. 4.800€

ca. 6.400€/Jahr durch eine PV-Anlage

Mitgliedschaften:

VCD, Pro Asyl, Forstbetriebsgemeinschaft Oberelspe, Initiative Bioweihnachtsbaum, AG esTUTsichWAS e.V., Förderverein Oscar-Romero-Haus e.V., GenEthischesNetzwerk; AbL e.V., Naturland, Arbeitsgemeinschaft Naturnahe Waldwirtschaft (ANW), SGV, Sportverein Obereslpe

Veröffentlichungen (Auswahl)

Kaiser, Gregor (2016): Alternativen zu geistigem Eigentum. Sorten als Commons denken; in: Schleissing/Brandl (Hg): Biopatente. Saatgut als Ware und als öffentliches Gut, Nomos-Verlag, München,

Kaiser, Gregor (2015): Biopiraterie – Konflikte um genetische Ressourcen, in: Geographische Rundschau,12/2015, S. 18-25.

Helfrich, Silke; Kaiser Gregor (2014): Sorten als Commons denken. Ein Plädoyer. Diskussionsbeitrag anlässlich der Internationalen Konferenz ‘’EU Seed policy and legislation Challenges for Producers, Consumers and Citizens: Who will own the seeds?”, am 22. Januar 2014 in Brüssel.

Kaiser, Gregor (2012) Eigentum und Allmende. Alternativen zu geistigen Eigentumsrechten an genetischen Ressourcen, Oekom-Verlag, München.

Kaiser, Gregor; Wullweber, Joscha (2012): Ökologische Gerechtigkeit, in: Ulrich Brand, Bettina Lösch, Benjamin Opratko und Stefan Thimmel (Hg.): ABC der Alternativen 2.0, VSA-Verlag, Hamburg, S. 190-191.

Kaiser, Gregor (2008): Gesellschaftliche Naturverhältnisse im 21. Jahrhundert. Ökologische und Soziale Gerechtigkeit, Wirtschaftswachstum und eine Kritik geistigen Eigentums, in: Journal für Entwicklungspolitik, Mandelbaum Edition Südwind, S. 15-35, 3/08.

Kaiser, Gregor, Sundermann, Jutta (2008): Pillen, Pollen und Patente. Freier Austausch von Wissen als zentrales Anliegen Solidarischer Ökonomie?, in: Giegold et al.: Solidari-sche Ökonomie, Buch zum Kongress, VSA-Verlag.

Gerstetter, C. & Kaiser, G. (2006): Gemeinsam die Allmende verteidigen?! Ansätze und  Formen des Widerstands gegen die Ausdehnung geistiger Eigentumsrechte in den Bereichen pflanzengenetische Ressourcen und Software, in: PERIPHERIE Nr. 101/102, Jg. 26, Verlag Westf. Dampfboot, S. 69-98.

BUKO KAMPAGNE GEGEN BIOPIRATERIE (HG 2005, ): Grüne Beute – Biopiraterie und Wider-stand. Trotzdem-Verlag, 160 Seiten (kollektive Autorenschaft).